Werden alle fanello Betten nach Mass gemacht?

Ja

Wir führen kein Lager an gewissen Grössen, da sich mit den Jahren gezeigt hat, dass dies keinen Sinn macht. Jeder Fahrzeug- oder Bootstyp hat eine andere Form und Abmessung, welche es uns verunmöglicht ein Lager zu führen. Wir sind jedoch stets mit Materialien ausgerüstet, die eine schnelle Produktion ermöglichen.


Warum gibt es keine Stützelemente, die breiter sind als 100cm?

Individueller Komfort

Damit ein fanello Stützelement perfekt funktionieren kann, ist es sehr wichtig, dass pro Person ein Stützelement / Lattenrost verwendet wird. Wenn man ein Doppelbett mit "übergrossen" Lamellen konstruieren würde, gäbe dies einen Katapulteffekt, wobei man sich einerseits stets aufwecken würde und andererseits jeden Morgen im selben Eck liegt.

Wir bieten bei fanello inside jedoch an, dass zwei getrennte Bettteile in eine Hülle gepasst werden können, damit sich das Ganze wie eine Matratze anfühlt und keine Besucherritze entsteht. Ebenfalls macht es Sinn bei fanello takeout oder roll in, eine Matratze über die ganze Fläche zu machen, da die Matratze die Bewegungen des Nebenschläfers nicht weiterleitet.


Wo werden die fanello Betten produziert?

In der Schweiz

fanello Betten werden nach wie vor ausschliesslich im aargauischen Fahrwangen am Hallwilersee produziert. Die Materialien werden zu einem grossen Teil ebenfalls aus der Schweiz bezogen.


Was ist der Unterschied zwischen fanopor und Latex?

Gewicht vs. Komfort

Latex ist im Vergleich zu jedem Schaumstoff flexibler und hat eine bessere Punktelastizität. Wir haben fanopor Polyurethanschaum aber in unser Programm aufgenommen, da sich dieser ebenfalls sehr gut für Betten und Matratzen in Fahrzeugen eignet, weil er ca. ein Drittel leichter ist als der Naturlatex. Ausserdem haben wir mit dem fanopor einen Schaum gefunden, der dem Latex in seinen Eigenschaften doch sehr nahe kommt.


Warum verwendet fanello keinen Kaltschaum?

Nur weil jeder davon spricht, heisst das noch nicht, dass es auch gut ist...

Kaltschaum besitzt nach dem Schäumungsprozess ca. 90 % geschlossene Poren (Zellen). Ausserdem verträgt dieser im Gegensatz zum Standardschaum keine hohe Luftfeuchtigkeit und auch keine hohen Temperaturen, es sei denn, es werden aufwendige und teure Rezepturen verwendet.

Da fanello Bettsysteme für unterwegs entwickelt, würde sich ein solcher Schaum für unsere Ideen nicht eignen, da man ja nie genau weiss wo einen die Reise hinführt. Da man oft ziemlich nah auf dem Schaumstoff liegt, ist es sehr wichtig, dass dieser atmungsaktiv ist. fanopor, sowie Latex nimmt die Feuchtigkeit auf und gibt diese wieder ab. Wir haben mit dem Polyurethanschaum namens fanopor eine sehr atmungsaktive und temperaturunabhängige Alternative zu Kaltschaum, welche wir auch in Zukunft weiter verwenden werden.


Warum verwendet fanello keinen Viscoschaum (zb. wie Tempur)?

Die Temperatur sollte den Schlafkomfort nicht beeinträchtigen.

Verschiedene Testpersonen haben bestätigt: Bei einer Temperatur unter etwa 16° Celsius wird eine Viscomatratze hart wie ein Brett und es dauert sehr lange, bis die Körperwärme den Schaum zur gewünschten Anpassung bringt. Aus diesem Grund empfehlen wir für den Outdoorbereich, keinen Viscoschaum als Ergänzung auf die Matratze zu legen, da dies oft nicht den gewünschten Effekt hervorbringt und den Komfort sogar verschlechtern kann. Wir verwenden mit Latex und fanopor temparaturunabhängige Materialien.


Warum heisst bei fanello der Lattenrost "Stützelement"?

Andere Eigenschaft, anderer Name

Da der herkömmliche Lattenrost oft keine Stützfunktion wahrnimmt und grundsätzlich "nur" zur Lüftung gedacht ist, unterscheiden wir unseren Lattenrost ganz klar mit dem Namen. Die fanello Roste sind in erster Linie zur zusätzlichen Ergonomie und zur Erhöhung des Schlafkomforts entwickelt worden. Mit den längsverlaufenden Latexstreifen garantiert ein fanello Lattenrost somit die perfekte Unterstützung, sowie eine Anpassung an die Konturen des Körpers.

Wir sind Ihnen allerdings nicht böse, wenn Sie unsere Stützelemente aus Versehen mit Lattenrost betiteln.